in

Die Wiener Ringstraße – „der Ring“

Auf den Spuren der Wiener Sehenswürdigkeiten

Die Ringstraße im 1. Wiener Gemeindebezirk umschließt Wiens historisches Zentrum wie ein Band. Der Straße entlang erstrecken sich viele der Haupt-Sehenswürdigkeiten aus Wien. Heute gehört der „Ring“, wie man die Ringstraße auch nennt, zum Weltkulturerbe Historisches Zentrum von Wien.

Der Ring ist 5,2 Kilometer lang und ist Standort für viele öffentliche und private Bauten. Eines der ersten Gebäude war der sogenannt Heinrichhof. Aber auch Sehenswürdigkeiten wie das Parlament, das Rathaus, die Staatsoper und vieles mehr sind am „Ring“ angesiedelt. Die Ringstraße wird in verschiedene Abschnitte unterteilt die jeweils an die Bauten und Gebäude angepasst wurden.

Somit unterscheidet man zwischen den Abschnitten, Stubenring, Parkring, Schubertring, Kärntner Ring, Opernring, Burgring, Dr.-Karl-Renner-Ring, Universitätsring und Schottenring.

Gestaltung und Geschichte der Ringstraße

Die Ringstraße ist eine der architektonisch größten Leistungen des 19. Jahrhunderts. Die Erbauung dieses Boulevards sollte in den 1850er Jahren die Innere Stadt mit den Vorstädten verbinden und zu einem Ganzen Erscheinungsbild machen. Das Bauprinzip ist von einem Zusammenspiel von Architektur und Natur geprägt. Zwischen der Straße und den Bauten, die diese Straße schmücken, wurden Baumreihen eingepflegt, die das Bild des Rings vervollständigen.

parliament in old town of vienna
Straßenbahn vor Parlament © mikolaj64 / 123RF.com

Die meisten Bauten, die den Ring umgeben, entstanden vor 1870. Der endgültige Schluss der Bau-Tätigkeiten wurde mit 1913 erreicht. Auf diese Zeitspanne lassen sich auch die unterschiedlichen Baustile zurückführen, wie man anhand des Beispiels der Hofburg und der Postsparkasse von Otto Wagner erkennen kann.

 

alte Stadtkarte aus dem Jahr 1609
Wien 1609 – Gemeinfrei/Wikimedia Commons

Der sogenannte Ringstraßen-Stil als besondere Ausprägung des Historismus war stilbildend für die Architektur der 1860er bis 1890er Jahre. Heute gehört der gesamte Straßenzug zum Weltkulturerbe Historisches Zentrum von Wien.

Der Wiener Stadtplan von 1858
Wiener Stadtplan von 1858 – Von J & C Walker Sailp – John Murray, Albemarle Steet, London – Gemeinfreil/Wikimedia Commons

Weitere Sehenswürdigkeiten entlang der Wiener Ringstraße sind die Wiener Staatsoper, das Burgtheater und die Museen für angewandte Kunst, Kunsthistorisches Museum, Naturhistorisches Museum.