in

Wiener Staatsoper: Von Opernball bis Staatsballett

eines der bekanntesten Opernhäuser der Welt

Zu den weltweiten Top-Opernhäusern zählt die Wiener Staatsoper. Mehr als 50 Opern und Ballett-Vorstellungen gehen in der Staatsoper am Pracht-Boulevard des Wiener Rings jedes Jahr über die Bühne. Dabei reicht der Spiel-Plan vom Barock bis zur Moderne.

state opera house on albertina square with people and traffic in downtown vienna, austria
Staatsoper © tasfoto / 123RF.com

Der Stil des Gebäudes wird übrigens der Neo-Renaissance zugeordnet. Jede Spiel-Saison besticht das Sightseeing-Must der Wiener Staatsoper außerdem mit exklusiven Premieren-Vorstellungen. Ein ganz besonderes Highlight sind weiters ausgewählte Aufführungen, die am Herbert-von-Karajan-Platz live auf einer riesigen Leinwand ausgestrahlt werden – immer in den Monaten April und Mai sowie Juni und September. So kann Kultur live und kostenlos unter freiem Himmel erlebt werden.

people on steps in vienna state opera house
Stiegen Opernhaus © vvoennyy / 123RF.com

Bekannt im ganzen Land sowie international ist auch der Opernball: Am jährlichen Fix-Punkt der High Society werden vom Wiener Bau-Meister Richard Lugner regelmäßig berühmte Gäste eingeladen. Die schwingen dann gemeinsam mit mehreren hundert heimischen Prominenten und Debütanten-Paaren das Tanz-Bein.
Der Opernball trifft jedoch nicht nur auf Begeisterung und Gegenliebe in Österreich. Darum ist Jahr für Jahr im Februar nicht nur der Ball gesellschaftlicher und medialer Mittelpunkt – sondern auch die traditionelle Demonstration dagegen.

360-Grad Ansicht des Gebäudes:

Lage und Karte der Staatsoper

Adresse: Opernring 2, 1010 Wien
Anreise: mit Linie U1, U2 oder U3 U-Bahn-Station Karlsplatz

Weitere Informationen über die Staatsoper und dem Spielplan

Tipps in der Umgebung