in

Wiener Burgtheater

das zweitälteste europäische Sprechtheater

Als das größte Sprechtheater im deutschen Raum, eine der wichtigste Bühnen Europas und das Symbol der Freiheit eines Landes, ist das Burgtheater Ort der Turbulenzen, Hoffnung und Kunst.

Das opulente Gebäude an der Ringstraße versinnbildlicht die Freiheit und das nicht nur im künstlerischen Sinn: Nach seiner Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wurde viel Geld und Mühe investiert, um es wiederaufzubauen -> Es sollte ein Schritt Richtung Neuanfang für eine Nation werden, die ihre Identität völlig verloren hatte. Fünf Monate nach der Unterzeichnung des österreichischen Staatsvertrags hat man das Burgtheater eröffnet und schloss somit die Geburt der 2. Republik ab.

Wiener Burgtheater vor dem Rathausplatz
Wiener Burgtheater © Österreich Werbung, Fotograf: Diejun

Der Mythos Burgtheater. Ende des 19. Jahrhunderts hatte sich um die Schauspieler des Burgtheaters ein echter Starkult entwickelt. „Die Burg“ galt als Hort des unverfälschten Österreichertums und machte Wien zur Theaterstadt schlechthin. Mit der ersten Aufführung des Trauerspiels König Ottokars Glück und Ende von Grillparzer wurde nach Ende der Besetzungszeit am Mythos des 19. Jahrhunderts angeschlossen.

Im Laufe der Jahre kam es zur sanften Modernisierung. Ikonen wie Oskar Kokoschka wurden als Bühnenbildner eingestellt und Thomas Bernhards „skandalöses“ Stück Heldenplatz wurde trotz großer Protestaktionen inszeniert. 1955 wäre das noch undenkbar gewesen. Heute steht das Burgtheater für klassisches und zeitgenössisches Theater auf höchstem Niveau.

360-Grad Ansicht des Saales:

Auch in architektonischer Hinsicht ist „die Burg“ ein Meisterwerk – die Fassade prunkt im Stile der italienischen Hochrenaissance an der Ringstraße. Auch Gustav Klimt verewigte sich in seinen Hallen mit jenen Fresken, die sich in der Eingangshalle imposant über dem Eintretenden erstrecken.

Führungen durch das Burgtheater

Die Hallen des großen Theaters können natürlich nicht nur während der Spielzeit besichtigt werden. Führungen durch die prachtvollen Räume beleuchten Geschichte und Theaterkult des nationalen Heiligtums und werden ganzjährig in deutscher und englischer Sprache angeboten.

Anreise und Lage des Burgtheaters

Adresse: Universitätsring 2, 1010 Wien
Karte:

Weitere Informationen zum Spielplan und Kartenverkauf