in

Kristen und Siyas Reise nach Wien – Vlog

eine Europareise mit Zwischenstopp in Österreich mit vielen Erlebnissen

Mit ihrem Reisepartner Siya macht sich die Bloggerin Kristen Sarah auf eine dreiwöchige Europareise durch Österreich, Spanien und Finnland. Und natürlich verschlägt es sie auch nach Wien. Acht Tage lang besucht sie Cafés, Paläste, tanzt auf Bällen und erlebt das ein oder andere Abenteuer.

Foto Quelle: Youtube.com /Kristen Sarah

Reise-Vlog – 1.Tag

Kristen und Siya starten vollgepackt mit Wintermänteln, Mützen und Schals, um ins winterliche Wien zu fliegen. Schon am Flughafen sind sie begeistert davon wie viel unkomplizierter die Passkontrolle an Europäischen Flughäfen ist.

Im Hotel angekommen, wollen sie erst einmal ihren Jetlag ausschlafen, allerdings ist ihre Unterkunft viel zu ausgefallen, um nicht erst einmal begutachtet zu werden. Es handelt sich um das 25h Hotel in der Wiener Innenstadt, welches durch seine bunte und extravagante Einrichtung auffällt. Farbenfrohe Wandverzierungen und einzigartige Möbel lassen die beiden Blogger erst einmal etwas wach bleiben.

Schließlich brechen sie auf, um die Innenstadt zu erkunden und sich in einem Brautmodengeschäft für einen der Wiener Bälle einzukleiden, den sie am Ende ihres Aufenthaltes in Wien besuchen werden. Und auch wenn man sich verirrt, gibt es in der Stadt freies W-LAN, sodass der Laden zwar schnell gefunden, aber nicht so schnell wieder verlassen wird.

Die Auswahl ist schließlich groß und das Outfit für den Ball muss stimmen. Abends kommen sie sehr erschöpft im Hotel an und bewundern schon am ersten Tag die warme und herzliche Atmosphäre Wiens.

Travel-Vlog 2ter Tag

Der zweite Tag beginnt für Kristen und Siya im Café Landtmann, das ehemalige Stammcafé von Sigmund Freud. Es gehört zu den alten traditionellen Kaffeehäusern in Wien und war ursprünglich nur für Männer zugänglich. Dort wurde dann Kaffee getrunken, geredet, und in Zeitungen gelesen. Letztere waren früher sehr teuer und daher lagen sie in Kaffeehäusern oft gratis aus, um den Gästen größtmöglichen Komfort zu bieten. Das Café bietet eine große Auswahl an koffeinhaltigen Getränken, aber auch an Nachspeisen wie Apfelstrudel und Sachertorte. Nach dem Cafébesuch gibt es einen Spaziergang zu einigen berühmten Plätzen.

So wird die Nationalbibliothek, der Naschmarkt, und das Beethovenhaus bewundert. Die Oper besuchen sie nicht, dafür aber die öffentliche Operntoilette, auf der durchgängig ein Walzer über Lautsprecher gespielt wird. Am Ende des Tages besuchen Kristen und Siya das Haus der Musik, ein interaktives Museum, in welchem sie gleich ausprobieren mit den Füßen Klavier zu spielen und mit Würfeln einen Walzer zu komponieren. Man kann außerdem in einer Simulation ein Stück der Wiener Philharmoniker dirigieren. Siya gelingt dies recht gut, Kirsten fällt allerdings durch und wird prompt vom Orchester beleidigt.

Vlog 3ter Tag – „Flash Mob“ 🙂

Am dritten Tag erwartet Siya und Kristen nach einem großen Frühstück ein Ausflug zum Prater. Dieser Vergnügungspark wurde bereits im 18. Jahrhundert gegründet und beherbergt das zur damaligen Zeit größte Riesenrad der Welt. In Holzwaggons dreht man eine Runde mit einer wunderschönen Aussicht über die Stadt. Allerdings lichtet sich der Nebel auch am diesem Tag nicht, sodass die Sicht recht eingeschränkt ist. Man sollte sich dieses Ausflugsziel also eher für schönes Wetter aufheben.

Auf dem Rückweg verirren sich Kristen und Siys mehrmals in der U-Bahn, da die Nennung von Zielbahnhöfen für ihre Orientierung nicht ausreicht. Allerdings erwartet sie nach erfolgreichem Suchen ein Wiener Schnitzel und auf dem Weg ins Hotel treffen sie auf Menschen, die in Unterwäsche U-Bahn fahren. Es handelt sich dabei um einen Flashmob, bei dem circa hundert Teilnehmer mitten im Winter ihre Beinfreiheit genossen. Siya schließt sich der Initiative direkt an.