in

Wiener Naschmarkt: Bunte Vielfalt & Delikatessen

Bazar-Feeling mitten in Wien

In Mariahilf, dem 6. Wiener Gemeindebezirk, liegt zwischen Linker und Rechter Wienzeile Wiens größter innerstädtischer Markt. Er reicht von der Secession beim Getreidemarkt bis zur U4-Station Kettenbrückengasse.

Der Naschmarkt ist gleichzeitig Sehenswürdigkeit, Freiluft-Shopping-Oase, (Samstags-)Flohmarkt und Futtermeile – und beliebter Treffpunkt bei Tag und Nacht.

Obst- und Gemüsestände am Naschmarkt (4., Wienzeile)
Naschmarkt © Schaub-Walzer / PID

„Vergessen Sie Restaurants, essen Sie hier!“

Man bekommt hier alle möglichen internationalen Waren, exotische Gewürze und Früchte, Gemüse, Käse, Fisch und Fleisch, Backwaren, asiatische Artikel, Süßigkeiten oder Kaffee-Spezialitäten und Bio-Produkte. Und wem der Sinn nicht nach Einkaufen sondern eher nach einem Krügerl, Würstel, Sushi oder einer gemütlichen Tasse Tee steht, der kann sich in einem der Lokale eine Auszeit nehmen. Vor allem im Sommer kann man hier sogar bis 23 Uhr verweilen. Es gibt also immer einen Grund, den Naschmarkt zu besuchen!

people enjoy the naschmarket
Naschmarkt © meinzahn / 123RF.com

Der Wiener Naschmarkt: Geschichte

Seit 1780 wurden am vormaligen Bauernmarkt am rechten Wienfluss-Ufer, bekannt als Kärntnertormarkt, vorwiegend Milchprodukte gehandelt. Ob der Name Naschmarkt von der Bezeichnung „Asch“ und der aus Eschenholz gefertigten Milchbehälter zurückgeht, oder doch auf die ursprünglich Nutzung als Aschedeponie unter dem Titel Aschenmarkt, ist nicht klar. Jedenfalls scheint die Bezeichnung Naschmarkt erstmals ca. 1820 auf.

  • Feinschmecker-Tipp: getrocknete Früchte (u. a. Hibiskus-Blüten!)
  • Restaurant-Tipps: Dr. Falafel, Toko-Ri, Deli, tewa, Neni, Kim kocht, Umar, Orient & Occident, Yumm
people having drinks on outdoor terrace of cafe on naschmarkt in vienna, austria
Naschmarkt © tasfoto / 123RF.com

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten: Der Normalbetrieb findet Montag bis Freitag von 6:00 bis 18:30 Uhr und Samstag von 6:00 bis 17:00 Uhr statt. Zusätzlich dazu gibt es am Samstag auch den bekanntesten und traditionellsten Flohmarkt von Wien – dieser findet samstags jeweils von 6:30 bis 18:00 Uhr statt.

Abendstimmung in den Restaurant-Gassen des Wiener Naschmarktes
Wiener Naschmarkt © Österreich Werbung, Fotograf: Volker Preusser

Anreise und Lage der kulinarischen Meile

Adresse: Wienzeile 1060 Wien (zwischen Secession und Kettenbrücke)
Öffentliche Erreichbarkeit:
U-Bahn-Linien U1, U2, U4 Station Karlsplatz, U4 Station Kettenbrückengasse; Bus-Linien 59A Station Bärenmühldurchgang bzw. 57A Station Getreidemarkt.
Karte: