in

Die Wiener Sängerknaben – weltbekannter Knabenchor

in Tradition der Hofsängerknaben, eine Institution des Wiener Musiklebens

Vom Mittelalter bis zur zeitgenössischen Musik – die Wiener Sängerknaben singen sich durch ein breites Repertoire. Sie absolvieren im Jahr um die 300 Auftritte, welche sie unter anderem in die Wiener Staatsoper, die Wiener Volksoper und zu den Salzburger Festspielen führen.

Wiener Sängerknaben bei der Gesangsprobe
Wiener Sängerknaben © Österreich Werbung, Fotograf: Lammerhuber

Sie wirken bei Oratorien, Passionen und symphonischen Werken mit, singen auf Tourneen rund um den Globus und sind auf zahlreichen CD- und Filmaufnahmen zu bestaunen.

Die Wiener Sängerknaben bei einem Adventsingen
Wiener Sängerknaben © Österreich Werbung, Fotograf: Lammerhuber

Tradition und Erfolge

Es gibt heute rund 100 Wiener Sängerknaben, die auf vier gleichrangige Chöre aufgeteilt sind. Alle benannt nach einem berühmten Komponisten – der Haydn-, Bruckner-, Schubert- und Mozartchor.

Bis 1918 sangen sie ausschließlich im Auftrag des Hofes. Heute sind sie als privater Verein neu organisiert und singen seit 2012 auch in ihrem eigenen Konzertsaal – dem MuTh. Hier kann man die Wiener Sängerknaben und auch andere Musik- und Theaterwerke live erleben.

In dem Konzertsaal neben dem Augartenpalais schreckt man vor mutigen Produktionen nicht zurück – es wird immer wieder ein großartiges Zusammenspiel des Theaters und der Musik, der Tradition und der Moderne gezeigt.

Auftritte in Konzertsälen mit klassischem Programmen werden oftmals gemeinsam mit den Wiener Philharmonikern, den Wiener Symphonikern oder anderen großen Orchestern im Goldenen Saal des Wiener Musikvereinsgebäudes oder im Wiener Konzerthaus durchgeführt.

Erscheinungsbild der Wiener Sängerknaben

Während der k.u.k.-Zeit traten die Sängerknaben noch in militärischen Uniformen und mit Säbeln auf. Im Jahr 1924 wurde die militärische Uniform durch den Matrosenanzug ersetzt. Die neue Uniform gibt es in zwei Ausführungen. Die blaue Variante wird auf Reisen und Presseterminen verwendet, die weiße Variante des Matrosenanzugs bei festlichen Auftritten unter anderem bei Auftritten in Konzertsälen mit klassischem Programm.

Auf den Anzügen ist das offizielle österreichische Bundeswappen der Republik Österreich aufgenäht. Dies wurde aber erst im Jahr 1961, auf Anregung von Walt Disney, eingeführt.

Ein Tipp:

Sonntags singen die Wiener Sängerknaben in der Hofburgkapelle die Hl. Messe. Eine Tradition welche bis heute in der Hofburg hochgehalten wurde.

Konzertsaal der Wiener Sängerknaben:

Termine für die nächsten Auftritte der Wiener Sängerknaben.