in

Der Wiener Musikverein, ein traditionsreiches Konzerthaus in Wien

mit dem Musikvereinssaal, dem akustisch besten Saal der Welt

Das Gebäude des Wiener Musikvereins wurde im Jahr 1870 eröffnet. Der Entschluss von Kaiser Franz Joseph die Stadtmauern zu beseitigen, ermöglichte es, entlang der heutigen Ringstraße einen neuen Bereich der Stadt zu schaffen. 1863 bekam die Gesellschaft der Musikfreunde den Baugrund vom Kaiser geschenkt und nutzt dies als Gelegenheit für die Errichtung eines prachtvollen Gebäudes.

Außenansicht des Gebäudes
Musikverein © Schaub-Walzer / PID

Der Große Saal

Dieser Saal wird oft auch als „goldener Saal“ bezeichnet und gilt als einer der besten Konzertsäle der Welt. Konzipiert wurde er von vom Musikvereinsarchitekten Theophil Hansen und ist 48,80 Meter lang, 19,10 Meter breit und 17,75 Meter hoch. Im Saal haben 2.000 Menschen Platz, 1.700 davon auf Sitzplätzen und rund 300 auf Stehplätzen.

„Goldener Saal“, rund 2 Stunden nach dem Ende des Neujahrskonzertes 2015
Der große Saal, auch als „Goldener Saal“ © Bwag/Wikimedia

Neujahrskonzert

Eine weltweit bekannte Veranstaltung im Wiener Musikverein ist das jährliche Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker. Von 2006 bis 2014 fand auch das alljährliche Konzert zum Nationalfeiertag hier statt.

Konzerttickets Mozart

Unser Tipp:
Buchen Sie hier Ihre Tickets für ein Mozart-Konzert im Musikverein. Bei Ticketmaster können Sie auch den genauen Platz bestimmen und so ganz einfach ein Konzertticket online kaufen.
Achtung: Diese Veranstaltungen sind sehr schnell ausverkauft! Bitte bei Interesse dies bereits ein paar Wochen vor der Anreise buchen.

Anreise und Lage des Musikvereingebäudes

Adresse: Bösendorferstrasse 12, 1010 Wien
Öffentliche Erreichbarkeit:
Karte:

Weitere Informationen über die Gesellschaft der Musikfreunde und dem Spielplan