in

Zum Schwarzen Kameel – ein Wiener Kultlokal

Nur wenige Schritte vom Graben entfernt befindet sich die Bognergasse, im Goldenen Quartier. Entlang dieser Gasse reihen sich hippe und traditionelle Lokale und Shops. Eines davon ist das Lokal „Zum Schwarzen Kameel“, welches auf eine lange Historie zurückblicken kann.

Restaurant zum Schwarzen Kameel, Außenansicht
Zum Schwarzen Kameel © Zr

400 Jahre – eines der ältesten Lokale der Stadt

Im Jahr 1618 eröffnete Johann Baptist Cameel eine Gewürzkrämerei. Unter dem noch heute bestehenden Namen „Kameel“ übten zahlreiche Lebensmittel- und Weinhändler an diesem Ort ihre Tätigkeit aus. Das Kameel wurde sogar zum K.u K. Hoflieferanten auserkoren. Die Geschichte des Lokals geht erfolgreich weiter, denn die heutige Inhaberfamilie wandelte es in ein Delikatessengeschäft um und begann zum Wein auch Essen zu servieren.

Restaurant – Zum Schwarzen Kameel

Nach einigen Jahrzehnten wurden nun einige Umbauten und Erweiterungen durchgeführt, damit man im Jubiläumsjahr des 400-jährigen Bestehens nicht nur feiern, sondern auch einige Erneuerungen vorweisen kann. Das Lokal wurde vergrößert und in der Naglergasse, beim Hintereingang, wurde ein Schanigarten eröffnet.

Bewertungen des Restaurants

Wenn man sich die Bewertungen des Restaurants durchliest bekommt man Freude dieses beliebte Lokal zu besuchen, denn genau so stellen sich die Besucher der Stadt ein „Vienna Restaurant-Café“ vor.

Anreise und Lage des Lokals

Adresse: Bognergasse 5, 1010 Wien
Öffentliche Erreichbarkeit: zu Fuß durch die Innere Stadt bzw. U-Bahnlinie U3, Station Herrengasse
Karte:

Weitere Informationen über das Lokal