in

Schloss Neugebäude – ein manieristisches Schloss in Wien

als Lustschloss und Aussichtspunkt nach der Jagd und für Feste gedacht

Schloss Neugebäude wurde von Kaiser Maximilian II. in Auftrag gegeben und wurde laut einer Legende an jener Stelle erreichtet, wo während der ersten Wiener Türkenbelagerung von 1529 die Zeltburg Sultan Süleymans stand. Die Platzierung des Bauwerks wurde eben bewusst gewählt, denn er wollte mit einer repräsentativen Schlossanlage seinen Machtanspruch kundtun.

Schloss Neugebäude mit Otmar Brix-Tafel (11. Bezirk)
Schloss Neugebäude © Fürthner/PID

Schloss Neugebäude in Wien

Als kaiserliches Wohnschloss diente das Schloss Kaiserebersdorf (das “alte” Schloss), zu welchem das “Neu”-gebäude als Gegensatz und wahrscheinlich als reines Lustschloss und Belvedere, also Aussichtspunkt, nach den Jagdaktivitäten und für Feste gedacht war.

Im Jahr 1569 wurde mit dem Bau des Schlosses begonnen – aus kunsthistorischer Sicht als Anlage des Manierismus, also der Übergangszeit von der Renaissance zum Barock, zu bezeichnen. Die erstmalige urkundliche Erwähnung fand im Oktober 1573 als das „neue Gepews“ statt.

Ab dem 17. Jahrhundert verkam die Anlage und wurde zum Teil abgebaut, einige Teile der ursprünglichen Anlage befinden sich heute in Schönbrunn. Auf Wunsch von Maria Theresia wurden vor allem für den Bau der Gloriette einige wertvolle Elemente (Vermutung: die großen Säulen und die Bukranien, sowie zwei Brunnen) wiederverwendet.

1744 nutzte man die Gebäude sogar als Munitionsdepot – auch während der Revolution im Jahr 1848 wurden die gesamten Munitionsvorräte der Armee in diesen Räumlichkeiten gelagert – und im 20. Jhdt. als Fabrikshalle. Erst in den 1970er Jahren wurde es unter Denkmalschutz gestellt und aber dem Jahr 2000 teilsaniert.

Trotz des desolaten Zustandes zählt Schloss Neugebäude zu den größten und bedeutendsten Residenzen des Manierismus nördlich der Alpen.

Mittlerweile wurde das Hauptgebäude auch wieder für verschiedene Veranstaltungen geöffnet.

Hof im Schloss Neugebäude (11. Bezirk)
Hof im Schloss Neugebäude © Fürthner/PID

Führungen durch das Renaissance Schloss

Einmal im Monat werden alle Räumlichkeit im Rahmen einer Führung zugänglich. Die Termine und der Kontakt zur Anmeldung ist der Webseite von Schloss Neugebäude zu entnehmen.

Durchgang im Schloss Neugebäude
Durchgang im Schloss Neugebäude © Fürthner/PID

Anreise und Lage des Schlosses

Adresse: 11. Wiener Gemeindebezirk Simmering – Otmar-Brix-Gasse 1, 1110 Wien
Öffentliche Erreichbarkeit: Straßenbahnlinie 6, Haltestelle Pantucekgasse/Widholzgasse und 15 Minuten Fußweg
Karte:

Weitere Informationen über das Schloss, den Events oder über die Anmietung