in

Marillenblüte – Marillenernte – Marillenfest Wachau

die Entwicklung der Wachauer Marille von der Blüte bis zur Frucht

Nur wenige Früchte haben so eine magische Anziehungskraft wie die Wachauer Marille. Beginnend von der Marillenblüte bis zur Marillenernte und den abschließenden Veranstaltungen wie Marillenfest und Marillenkirtag werden die Bäume bewundert und die Früchte mit Genuss verspeist. Natürlich werden die Marillen im Rahmen der Feste auch anderen Formen wie den Marillenknödeln oder Schnäpsen angeboten.

ein Baum mit Blüten überfüllt
Marillenblüte © KWi

Wann ist die Marillenblüte in der Wachau?

Mit der Zeit der Wachauer Marillenblüte beginnt auch die neue Ausflugs- und Urlaubssaison des beliebten Donautals. So wie die hier lebenden Menschen erfreuen sich auch Ausflugsgäste und Urlauber über die vielen blühenden Bäume.

Für die Entwicklung der Blüte des Marillenbaumes spielen die Temperaturen des Frühlings und das Wetter der ersten Wochen des Monats März eine wichtige Rolle. Je nachdem wie schnell sich die Temperaturen nach oben begeben, und die Bäume sich auf die Blüte vorbereiten können, kann man von einem Blütezeitraum im Bereich der letzten Märzwochen bis zu den ersten Aprilwochen sprechen.

Sobald die Blüten sich öffnen blühen in der Wachau über 100.000 Bäume in einem wunderschönen weißrosa – Farbton. Das Donautal besteht zu dieser Zeit aus einem regelrechten „Blütenmeer“. Die Marillenbäume blühen aber nicht alle gleichzeitig. Frühere Sorten starten schon einige Tage zuvor bzw. höher gelegene Marillengärten blühen auch erst etwas später..

Marillenblüte Wachau Webcam

Wer keinen Tag versäumen möchte, sollte am besten via Webcam die Entwicklung der Blüte beobachten. Mit der Wachau Marille Webcam ist man ständig up-to-date und kann dies beruhigt verfolgen.

Nach der Blüte haben die Marillenbäume gerade mal 3 Monate Zeit, die Früchte zu bilden bzw. diese reifen zu lassen. Anfang / Mitte Juli finden bereits die Marillenfeste und die Ernte dieser besonderen Früchte statt.

Marillenernte Wachau

Ende Juni beginnen die ersten Marillen zu reifen und ändern dabei ihre Farbe von grün auf einen orangen Farbton. Mit Beginn des Monats Juli sind die Marillen der Region Krems und der Wachau reif für die Ernte. Die Ernte dauert so in der Regel rund 3 Wochen an, da zum Glück nicht alle Marillen gleichzeitig reif sind.

reife Früchte auf dem Marillenbaum
Früchte auf dem Baum © KWi

Die frischen Marillen bekommt man direkt ab Hof bei den Marillenbauern, aber auch teilweise entlang der Durchzugsstraßen, wo gleich direkt aus den Marillenbaumgärten verkauft wird.

Die Region der Original Wachauer Marille bzw. auch das Gebiet der Marillenbauern beinhaltet die Wachau und auch den Bezirk Krems. Mit dem Gütesiegel der „Original Wachauer Marille“ garantieren über 200 Wachauer Marillenbauern die Herkunft und die einzigartige Aroma- und Geschmacksqualität der Wachauer Marille. Die Liste mit den Mitgliedsbetrieben, und auch mit Betrieben wo man erntefrische Marillen bekommt, ist hier zu finden: Verein Original Wachauer Marille. Die größte Marillen-Gemeinde ist Rossatz, hier kann man sich entlang der Marillenmeile auf die Spuren der Marille begeben.

Marillenfest Wachau – Marillenfeste in Krems und Spitz

Alles Marille! Krems und die Wachau feiern die Marillenernte.

„Alles Marille“ in der Altstadt von Krems

Ganz im Zeichen der Marille steht die Kremser Innenstadt vom Steinertor bis zum Simandlbrunnen bei der Veranstaltung Alles Marille. Während dieses Festes präsentiert sich die Kremser Innenstadt von seiner schönsten und fröhlichsten Seite und zeigt mit seiner vielfältigen, qualitätsvollen Festpalette ihr besonderes Flair.

Zeitpunkt: jährlich Mitte Juli
täglich von 10.00 – 18.00 Uhr vom Steinertor bis zum Simandlbrunnen

Der traditionelle Spitzer Marillenkirtag

Seit mehr als 50 Jahren wird der Wachauer Marille jeden Sommer mit einem eigenen Fest gehuldigt. Von flaumigen Marillenknödeln und edelstem Marillenbrand, die Besucher bekommen alle Genüsslichkeiten rund um der Marille angeboten. Als Höhepunkt des Kirtag-Programms zählt am Sonntag der traditionelle Festzug von König Marillus und Prinzessin Aprikosia.

Zeitpunkt: eine Woche nach „Alles Marille“, also am 3. Juli-Wochenende in Spitz/Donau