in

Lugeck – historischer Platz in Wiens Altstadt & Restaurant

Zentrum des Wiener Handels im Hochmittelalter – Top-Restaurant heute!

Eigentlich ist das Lugeck ein historischer kleiner Platz im Herzen von Wiens Altstadt. Er war in früheren Zeiten Treffpunkt und Umschlagsplatz des Wiener Handels und Handwerks. Heute verstehen die meisten WienerInnen darunter aber oft weniger den Platz, als vielmehr das Restaurant der Brüder Figlmüller. Dieses ist im Regensburger Hof untergebracht.

Restaurant Lugeck der Gebrüder Figlmüller

Mit ihrem Restaurant realisierten die Brüder Figlmüller ihre langgehegte Idee, zweierlei anzubieten: Zum einen kulinarischen Genuss inklusive bester Wein- und Bier-Karte. Zum anderen ein Ambiente, das die Gäste zurückversetzt in die „gute, alte Zeit“ von Wiens Innerer Stadt. Daheim ist ihr Restaurant im historischen Regensburger Hof am Lugeck.

Blick aufs Lugeck mit dem Regensburger Hof aus der Richtung Hoher Markt (Salomon Kleiner, 1723)
Blick aufs Lugeck mit dem Regensburger Hof – Gemeinfrei/Wikimedia Commons

Die Geschichte des Regensburger Hofes

Über mehrere Jahrhunderte hinweg galt der Regensburger Hof am Platz als Einkehr-Gasthof der Regensburger Kaufleute. Später war er ein wichtiges Bürgerhaus von Wien, wo prächtige Bälle und vornehme Essen abgehalten wurden. 1896 wurde das historische Gebäude abgerissen – und später umso eindrucksvoller neu errichtet.

„Auslugen“ & mysteriöses Loch im Boden

Warum heißt der Platz eigentlich „Lugeck“? Von beiden Ecktürmen aus konnte gut um die Ecke „gelugt“ (also: geschaut) werden. Faszininierend ist auch, dass viele 100 Jahre lang ein rundes Loch mitten am Platz im Boden prangte. Heute steht dort das Denkmal von Johannes Gutenburg.

Ansicht des historischen Platzes
Lugeck – CC0 Gugerell / Wikimedia Commons

360-Grad Rundum-Anblick des historischen Platzes

Adresse:
Öffentliche Anreise:
U-Bahn-Linien U1/U3 – Station Stephansplatz sowie U4 – Station Schwedenplatz
Karte
: