in

Demel – K. u. K. Hofzuckerbäcker Wien

Traditionskonditorei, Shop und Museum

Zuckerbäckerei auf kaiserlichem Niveau – bis heute: Der Demel gilt als eine der berühmtesten Konditoreien von Wien. 1786 begann Meister Demel, die Kaiserfamilie – wie Kaiserin Sissi höchstpersönlich – genauso wie Adlige und Bürgerliche mit seinen süßen Kreationen zu verwöhnen. Noch heute werden die vielfältigen Süßwaren von Hand gegossen, geformt und verziert.

Demel und Schanigarten
Demel © Zr

Heute kann das elegante Kaffeehaus im originalen Rokoko-Stil in der Wiener Innenstadt besucht werden. Inmitten der prunkvollen, geschichtsträchtigen Einrichtung fühlt man sich leicht zurückversetzt in kaiserliche Zeiten. Schokolade und Konfekt für zuhause gibt es im Demel-Shop im Erdgeschoß.

Auch für Hochzeiten und andere große Anlässe steht die edle Konditorei ihren KundInnen mit Beratung und süßen Kreationen zur Verfügung.

Das Demelmuseum

Von Ende Januar bis Mitte November ist das Museum am Standort jeden Freitag geöffnet – jeweils von 10 bis 12 Uhr. Zwei Wiener FremdenführerInnen leiten die BesucherInnen gerne durch die faszinierende Zucker-Welt im Keller. Interessantes und Spannendes aus der über 200jährigen Familien-Geschichte des k.u.k Zuckerbäckers wird erläutert.

Die Geschichte vom Demel

Gegründet wurde die Traditionskonditorei Demel im Jahr 1786. Eingerichtet wurden die eleganten Salons im Rokoko-Stil, der heute noch zu bewundern ist. Kaiser Franz Josef und seine Gattin Elisabeth („Sissi“) ließen sich die Zuckerbäckereien in die Hofburg liefern.

Auch nach dem Untergang der österreichisch-ungarischen Monarchie 1918 beließ Hausherrin Anna Demel das Emblem „K. u. K. Hofzuckerbäcker“ an Geschäftslokal genauso wie an den Verpackungen.

Schild mit Aufschrift DEMEL K.U.K Hofzuckerbäcker Chocoladenfabrikant
k.u.k Hofzuckerbäcker © Zr

Um 1960 wurde das Kaffeehaus dank der Auslagen und Designs von Baron Federico von Berzeviczy-Pallavicini neuerlich verschönert. Bis heute spiegeln zahlreiche Bonbonnieren-Schachteln diese Jahrhundertwende- und Werkstätten-Motive wider.

2002 übernahm die erfolgreiche österreichische DO & CO Gruppe das historische Familien-Unternehmen.

Sprung nach New York City

2017 wird an einem weiteren Standort in New York City gearbeitet. Bereits aufgebaut werden konnte ein Zustell-Service in New York.

Anreise und Lage der Zuckerbäckerei

Adresse: Kohlmarkt 14, 1010 Wien
Öffentliche Erreichbarkeit: U-Bahn-Linien U3 (Station Herrengasse), U1 (Stephansplatz)
Karte:

Weitere Informationen über die Konditorei