in

Belvedere Wien: UNESCO Weltkulturerbe

Barocke Architektur, Kunst und Weltkulturerbe

Die berühmte historische Schloss-Anlage umfasst das Obere Belvedere inklusive Kunstausstellung, das Untere Belvedere und Orangerie, sowie den Prunkstall, eingebettet in eine im Barock-Stil angelegte Parkanlage. Erbaut von Johann Lucas von Hildebrandt im Auftrag von Prinz Eugen von Savoyen, erlangte 1955 besonders das Obere Belvedere an Bedeutung, da hier der Österreichische Staatsvertrag unterzeichnet wurde.

Schloss Belvedere, CC0 Public Domain, Anemone123/Pixabay
Schloss Belvedere, CC0 Public Domain, Anemone123/Pixabay

Die Anlage in Wien Landstraße ist auch im Winter geöffnet und vor allem auch durch die Kunstausstellung ein beliebtes Ausflugsziel für nationale und internationale Gäste. Sie gehört dem Weltkulturerbe der UNESCO an. Ihre Sammlung gilt als die bedeutendste Sammlung österreichischer Kunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart.

Gartenanlage:

Blick aus dem Schloss auf den Belvederegarten
Belvederegarten © Belvedere, Wien

Oberes Belvedere: Barocke Parklandschaft und Aussicht über Wien

Die Kunstaustellung im Oberen Belvedere beinhaltet unter anderem die größte Gustav Klimt Gemälde-Ausstellung der Welt. Tritt man aus dem Prunksaal vor die Tür, wird man mit einer wunderschönen barocken Parklandschaft und Aussicht über Wien belohnt. Als Wohnschloss von Prinz Eugen genutzt, wusste er diesen wohl ebenfalls bereits zu genießen. Vor allem zur wärmeren Jahreszeit erblüht der Garten in seiner vollen Pracht. Skulpturen zum Thema Aufstieg aus der Unterwelt in den Olymp ergänzen das Ambiente.

Frontansicht des Schlosses
Oberes Belvedere, Nordseite © Belvedere, Wien

Unteres Belvedere

Auf den Spuren von Prinz Eugen schlendert man durch die historische, leicht hügelige Anlage, die nahe dem Schwarzenbergplatz, angesiedelt ist. Hier locken vor allem die Orangerien, Wand- und Deckenmalereien sowie der Prunkstall die Besucher an. Als Zentrum im Unteren Belvedere gilt der Marmorsaal mit einer Kopie des Mehlmarktbrunnens von Georg Raphael Donner.

Außenansicht Unteres Belvedere,
Unteres Belvedere, CC0 Public Domain, Anemone123/Pixabay

Öffentliche und private Führungen

Barrierefreie Angebote verfügbar!

hrungen: Dauer 60 Minuten. Reservierung eine Woche vorher für private Führungen unter dem Kontakt der Kunstvermittlung und Besucherservice, für die öffentliche Führung ist keine Anmeldung erforderlich.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9:00 – 17:00. Unteres Belvedere und Orangerie Mittwochs bis 21:00 Uhr. An Feiertag geschlossen!

Prunkstall mit mittelalterlicher Ausstellung
Prunkstall, Schatzhaus Mittelalter © Belvedere, Wien

Zugang zum Oberen Belvedere: Prinz Eugenstraße 27, 1030 Wien
Öffentliche Anreise: Straßenbahn-Linie D, Station Schloss Belvedere: Bahn, S-Bahn, Straßenbahn 18, O, Bus 69A, Station Quartier Belvedere; Ubahn U1 Station Südtirolerplatz (Fußweg 15 Minuten).

Zugang zum Unteren Belvedere: Rennweg 6, 1030 Wien
Öffentliche Anreise: Straßenbahn 71 Station Unteres Belvedere; Linien D, 2 Station Schwarzenbergplatz.
Karte:

Weitere Informationen über das historische Anwesen