in

Der Wiener Zuckerbäckerball

von Ballett bis zum Discofeeling der 80er Jahre

Der Ball der Wiener Bäcker und Konditoren, der jedes Jahr im Jänner in der Hofburg stattfindet, ist als Teil der Wiener Ballsaison immaterielles UNESCO Kulturerbe. Wie auch die anderen Bälle hat er ein spezielles Protokoll und eigene Traditionen für den Abend.

Beautiful ballerina dancing on the street in front of vienna
ballerina dancing on the street © ginkgofoto / Fotolia.com

Die Kleidervorschrift für Damen ist ein bodenlanges Ballkleid, Herren benötigen zumindest einen Smoking, Anzug, oder eine Galauniform. Wer außerdem eine Karte für den Ball hat, darf sich auf einen Abend voller Tanz, Musik, und natürlich Zuckerbäckerkunst freuen.

Es gibt nicht nur gesangliche und tänzerische Darbietungen, die von Ballett bis zum Discofeeling der 80er Jahre reichen, sondern auch eine große Tombola, bei der dreitausend Torten und andere Süßspeisen verlost werden. Diese Vielfalt an Konditorkunst ist weltweit einzigartig. Als Highlight des Abends wird außerdem jedes Jahr eine besondere Torte an eine ausgewählte prominente Person überreicht. Ein Akt, der als besondere Ehre gilt.

Vor allem soll beim Ball aber selbst getanzt werden. Jeder Besucher sollte daher zumindest den Wiener Walzer lernen, um auf der Tanzfläche mitreden zu können. Dieser Tanz darf auch bei den zahlreichen anderen Bällen der Stadt natürlich nicht fehlen.

Wiener Zuckerbäckerball – wie in einem Märchen

Es ist kaum verwunderlich, dass der Zuckerbäckerball von Besuchern der Stadt wie ein Märchen beschrieben wird. Auch die Bloggerin Kristen Sarah fühlt sich in eine Zauberwelt versetzt, als sie auf dem Zuckerbäckerball ihren frisch erlernten Wiener Walzer wagt. Auch sie traf davor intensive Vorbereitungen, wobei sie schon der Kleiderkauf an Disney Prinzessinnen erinnerte.

Auch private Tanzstunden, ein Friseurbesuch und die Anfahrt mit der Kutsche gehören dazu. Und selbst nach dieser ausgiebigen Einarbeitung ist sie überwältigt vom spektakulären Flair des Balles.

Es stimmt wohl, wenn Kristen beschließt, dass wer einmal ein Teil eines Märchens sein möchte, einen Ball in Wien besucht haben muss.