in

Stift Klosterneuburg: Schatzkammer, und ältestes Weingut

Augustiner Chorherrenstift Klosterneuburg

Ein beliebtes Ausflugsziel nahe Wien stellt das Augustiner Chorherrenstift Klosterneuburg dar. Vor allem auch bei Schlechtwetter als Tipp genannt, wird einem dabei auch der Besuch des Weinkellers inklusive Führung nahegelegt. Innen wie außen gibt es im Stift Klosterneuburg wundervolle Architektur zu erleben.

Frontalansicht auf das Stift mit Gartenanlage in Niederösterreich.
Stift Klosterneuburg © Österreich Werbung, Fotograf: Michael Zechany

Prunkvoll liegt das Anwesen inmitten der Weingärten und gilt als Bewahrungsort einmaliger Kulturschätze und durch bereits 900 Jahren Ordenssitz gleichzeitig auch ältestes Weingut Österreichs. Ebenso benutzt wurde es als kaiserliche Residenz.

Stift Klosterneuburg, Blick auf das Stift
Stift Klosterneuburg – Foto: Michael Zechany

Diverse Touren & Selbstgemachtes zur Verkostung

Eine Fülle von kulturellen und historischen Besonderheiten wird dem Besucher im Stift Klosterneuburg dargeboten. Zu den Höhepunkten zählen bereits die beliebte Anreise über die Wiener Höhenstraße mit einem der schönsten Ausblicke über Wien und die Donau, die prunkvolle Architektur des gesamten Klosters, Führungen zu verschiedenen Themen und dazu die Möglichkeit zur Verkostung von hausgemachten Säften und Weinen. Besonders beliebt ist das jährliche Leopoldifest und das dort gebotene „Fasslrutschen“ vom vier Meter hohen Riesenfass aus dem Jahre 1704.

 

360-Grad Blick auf das Stiftsgebäude:

Kaisertrakt und Kaiserzimmer

Der Kaisertrakt von Stift Klosterneuburg galt als ständige Sommer-Residenz des Kaisers. Die BesucherInnen erwartet unter anderem der Gobelin-Saal (Speisezimmer des Kaisers) – mit wertvollem Decken-Stuck und Tapisserien sowie der Gang vor den Kaiser-Zimmern. Er ist verziert mit unbezahlbaren, historischen Stuck und Bildhauer-Arbeiten.

Speisezimmer im Kaisertrakt mit vielen Wandgemälden
Speisezimmer im Kaisertrakt – Foto: Alexander Haiden
Marmorsaal im Kaisertrakt mit Deckengemälde
Marmorsaal im Kaisertrakt – Foto: Alexander Haiden
Napoleonzimmer im Kaisertrakt mit Kachelofen
Napoleonzimmer im Kaisertrakt – Foto: Hannes Sallmutter

Schatzkammer

In der Schatzkammer erwarten die MuseumsbesucherInnen zahlreiche Highlights:

  • die heilige Krone Österreichs: der österreichische Erzherzogshut,
  • der sagenumwobene Schleier der Agnes,
  • eine Elfenbein-Kassette („Schreibzeug des Heiligen Leopold“),
  • Elfenbein-Abststab aus dem 14. Jahrhundert,
  • der Markgrafen-Ornat (ein aus Teilen der Kleidung des Heiligen Leopold genähtes Mess-Gewand).
Frau mit der sizilianischen Elfenbeinschnitzerei „Jüngstes Gericht“
Schatzkammer – Foto: Rita Newman
Besucherin und Besucher vor dem Kasel
Kasel – Foto: Rita Newman
Besucherinnen und Besucher vor dem österreichischen Erzherzogshut Foto: Rita Newman
österreichischer Erzherzogshut – Foto: Rita Newman

Anreise und Lage

Adresse: Stiftsplatz 1, 3400 Klosterneuburg
Öffentliche Erreichbarkeit mit der U-Bahn
U-Bahn Linie U4 bis Haltestelle Heiligenstadt danach mit Buslinien 238 und 239 bis Klosterneuburg-Stift, von dort kurzer Fußweg (ca. 5 Min.)
U-Bahn Linie U6 bis Haltestelle Spittelau danach Schnellbahn S40 Richtung Tulln bis Klosterneuburg-Kierling, anschließend ca. 15 Min. Fußweg

Öffentliche Erreichbarkeit mit dem „Hop on Hop off“-Bus:
Der Hop on Hop off Bus von Vienna Sightseeing fährt in der Sommersaison von Mitte April bis Ende Oktober mehrmals täglich bis zum Stift Klosterneuburg und wieder retour in die Wiener Innenstadt.
Karte:

Weitere Informationen zu den Öffnungszeiten und Führungen des Stiftes
Tipp: Das Stift Klosterneuburg betreibt das älteste Weingut Österreichs.