in

Fernwärmewerk Spittelau – Energie & Kunst

Wiens Müllverbrennungsanlage mit von Hundertwasser künstlerisch gestalteter Fassade

Das Besondere an dem Fernwärmewerk Spittelau – einer von drei Müllverbrennungsanlagen von Wien Energie – ist nicht nur, dass sie als zweitgrößter Erzeuger von Wärme für die Stadt gilt. Sondern vor allem ihre Fassade: Diese wurde nämlich – nach einem Großbrand – vom weltberühmten Künstler Friedensreich Hundertwasser völlig neu gestaltet.

Aussenansicht der Fernwärme Wien - gestaltet von Hundertwasser
Fernwärme Wien Spittelau © Schaub-Walzer / PID

Eine nicht ganz leichte Aufgabe war es übrigens für den damaligen Bürgermeister Helmut Zilk, diesen davon zu überzeugen: Hundertwasser war Verfechter von Müllvermeidung und -wiederverwendung und wollte darum anfangs nichts mit der Anlage zu tun haben. Erst als zugesichert werden konnte, dass die modernsten Techniken zur Emissionsreinigung eingesetzt würden, nahm der Künstler das Angebot an.

Auch das Verständnis, dass eine Millionen-Stadt wie Wien realistisch Müll erzeugt – und dieser dann umweltschonend verbrannt werden und so zur Wärme-Erzeugung sinnvoll genutzt werden kann – brachte er schließlich mit. Von 1988 bis 1992 widmete sich Hundertwasser somit der großen Rundum-Neugestaltung, die weltweit für mediales Aufsehen sorgte.

Architektur – Fernwärmewerk Spittelau

Bei der aufwändigen Neu-Gestaltung des Fernwärmewerks ließ Friedensreich Hundertwasser ganz und gar seinen Stil einfließen – mit weichen und schiefen Formen wie Kurven, Kugeln und Kuppeln und schillernden Farben von Gold bis Blau. Nicht umsonst zählt das bunte Gebäude bis heute zu den beliebtesten Foto-Motiven von Wien. Charakterisch ist hier – wie bei anderen architektonischen Projekten Hundertwassers – auch wieder eine üppige, frische Bepflanzung mit Bäumen und Sträuchern.

Schornstein des Gebäudes der Fernwärme Wien
Fernwärme Wien Spittelau – Schornstein © Schaub-Walzer / PID

Führung durch die Wien Energie-Welt Spittelau

Wer die Fernwärme auch von innen live erleben möchte, nimmt an einer Führung durch die Wien Energie-Welt Spittelau teil: Neben faszinierenden Einblicken in die umfassenden technischen Eingeweide der Müllverbrennungsanlage – und ihrer Schalt-Zentrale – wird Wissenswertes rund um Müll-Vermeidung, -Trennung sowie -Verbrennung vermittelt. Die umweltfreundliche Erzeugung von Wärme und Warmwasser wird verständlich erklärt. Darüber hinaus widmet sich ein Teil der Führung natürlich auch dem Schaffen von Hundertwasser, der der Fassade seinen künstlerischen Stempel aufgedrückt hat.

Die Führungen sind kostenlos. Angeboten werden sie sowohl für Jugendliche/Schulen als auch für Erwachsenen-Gruppen – in deutscher oder englischer Sprache.

Lage und Karte der Müllverbrennungsanlage:

Adresse: Spittelauer Lände 45, 1090 Wien
Öffentliche Erreichbarkeit: direkt bei Bahnhof und U-Bahnstation Wien Spittelau
Karte: