in

Dürnsteiner Kanzel – Aussichtspunkt bei Dürnstein

Einer der spektakulärsten Aussichtspunkte der Wachau

Dürnstein ist zwar für die Wahrzeichen der Wachau bekannt, jedoch gibt es auch rund um die Sehenswürdigkeiten so einiges zu entdecken. Neben dem Donauradweg sind vor allem die Wandertouren Dürnstein ein schönes Erlebnis. Eines der Ziele von Wanderungen ist die Dürnsteiner Kanzel.

Wandern zur Dürnsteiner Kanzel

Die Wanderung zur sogenannten „Dürnsteiner Kanzel“ beginnt in Dürnstein. Über den alten Eselsteig und Versorgungsweg mit seinen Steintreppen geht es aufwärts zur Burgruine Dürnstein. Danach weiter durch das nördliche Burgtor, über die bizarre Fels- und der schönen Waldlandschaft.

Zuerst erreicht man auf diesem Wege den Gipfel des Schlossberges mit der Starhembergwarte und ein paar Minuten später einen Rastplatz, die Fesslhütte. Links vorbei an der Fesselhütte beginnt der Höhenweg nach Weißenkirchen. Nach etwa 5-10 Minuten kreuzt man bereits den Vogelbergsteig, hier ist auch schon die Abzweigung zur Dürnsteiner Kanzel.

Nach etwa 10 Minuten Gehzeit, hat man den Aussichtspunkt erreicht und man wird mit einem schönen Ausblick belohnt.

Gehzeit:
von Dürnstein – Ruine Dürnstein – Fesslhütte -> Kanzel und retour:
rund 2 – 3 Stunden