in

Architekturzentrum Wien – das einzige Architekturmuseum Österreichs

Die erste Adresse zum Thema Architektur in Österreich

Wer sich für Baugeschichte und zukünftige Entwicklungen im Bau  in Österreich interessiert, für den ist das Architekturzentrum Wien, kurz Az W, die erste Adresse. Neben den Ausstellungen verfügt es über eine Präsenzbibliothek sowie eine umfangreiche Datenbank.

Eingangsbereich des Architekturzentrums
Architekturzentrum © Hertha Hurnaus

Geschichte und Zukunft des Bauens

a_schau. Österreichische Architektur im 20. und 21. Jahrhundert heißt die Dauerausstellung im Architekturzentrum Wien, die österreichische Baugeschichte von 1850 bis heute zeigt. Zusätzlich gibt es immer wieder wechselnde Ausstellungen, die sich mit den neuesten Entwicklungen in diesem Bereich beschäftigen.

Werkvorträge, Führungen, Podiumsdiskussionen, Kongresse finden hier ebenfalls den passenden Rahmen. Auch den Kleinen werden in speziellen Kinderworkshops bereits diverse Aspekte der Architektur spielerisch nähergebracht.

Ausstellungsraum im Architekturzentrum
Dauerausstellung © Pez Hejduk

Umfangreiche Architekturdatenbank

Die Dokumentations- und Forschungsabteilung des Architekturzentrums Wien beherbergt 32.000 Publikationen, die Datenbank Architektur Archiv Austria, das Architektenlexikon Wien 1770 bis 1945 und eine Sammlung und ein Archiv des 20. und 21 Jahrhunderts.

Das Architekturzentrum Wien wurde 1993 gegründet und bekam 2001 seinen definitiven Stanort mit 1.000 m² Ausstellungsfläche im Museumsquartier.

Vienna’s unknown Jewel A Photographic Journey through the 1970s Photos © Christoph Panzer Exhibition: 10 November 2016 – 05 December 2016 Opening: Wednesday 9 November 2016, 7pm Unnoticed by the public, one of the most elegant and original home interiors in Vienna was completed at the start of the 1970s — still hardly known even among specialists in the field today. This jewel is singularly well conserved in its original state, no layers of time are legible despite the long timespan of over 40 years. This "sensationally cosmopolitan" interior covering 200 sqare metres was a unique achievement in drab postwar Vienna back in the 1970s. #jamesbond #architecture #jewel #apartment #photo #exhibition #hermannloos #loos #vienna #eyeson #timetravel #70ies #design #interior

A post shared by Architekturzentrum Wien (@architekturzentrum_wien) on

Einzigartiges Café

“Intelligenter Umgang mit minimalem Materialaufwand” war das Motto bei der Planung des an das Architekturzentrum Wien anschließenden Cafe-Restaurant Corbaci.Das Muster wurde speziell für diesen Raum von Asiye Kolbai-Kafalier entworfen und in Istanbul gefertigt. Die Möbel aus Serienproduktion stehen für Zeitlosigkeit.

Cafe mit Menschen und Schankbereich
Café-Restaurant „CORBACI” © Hertha Hurnaus

Anreise und Lage des Architekturzentrums

Adresse: Museumsplatz 1, 1070 Wien, als Teil des Museumsquartiers
Öffentliche Erreichbarkeit: U-Bahnlinie U2 oder U3, Haltestelle Volkstheater; Straßenbahnlinie 49, Haltestelle Volkstheater (Burggasse)
Karte:

Weitere Informationen zu den Öffnungszeiten Architektur Zentrum Wien