in

Zum Haydn – das Haydn Geburtshaus in Rohrau

Geburtsort der Komponisten Joseph und Michael Haydn

Zwei wahre Superstars der Musikgeschichte erblickten in einem im Jahr 1728 erbauten Haus in der Gemeinde Rohrau das Licht der Welt. Unter der Bezeichnung „Haydn Geburtshaus“ wurde das mit Stroh bedeckte Gebäude im Jahr 1959 als Museum der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Unter dem Titel „Zum Haydn“ wurde das Museum und die Dauerausstellung im Jahr 2017 neu eröffnet. Gleichzeitig stellt das erneuerte Museum sich auch als Herzstück der „Haydnregion Niederösterreich“ dar, ein Landstrich zwischen Wien und Bratislava. In der HaydnRegion wird es künftig das ganze Jahr über Konzerte geben.

Fassade Haydngeburtshaus Rohrau
Zum Haydn © Nafez Rerhuf

Joseph Haydn und Michael Haydn

Die Komponisten Joseph Haydn (1732) und Michael Haydn (1737) erlangten weltweite Bekanntheit. Joseph Haydn wurde fürstlich Esterházy’scher Kapellmeister und dadurch bereits zu Lebzeiten eine Legende. Bruder Michael Haydn war Konzertmeister am fürsterzbischöflichen Hof zu Salzburg.

Ausstellungsbereich mit Klavieren der Haydn Kinder
Die Haydn Werkstatt © Nafez Rerhuf

Das Geburtshaus, Zum Haydn

Die Eltern der Haydn Brüder, Vater Mathias Haydn, ein Wagnermeister und späterer Marktrichter (gleichzusetzen mit dem heutigen Bürgermeisteramt) und seine Frau Maria, Köchin im Dienste der Grafen Harrach erbauten das Geburtshaus.

Die Wohnstube der Familie Haydn
Wohnstube © Nafez Rerhuf

Führungen durch das Geburtshaus

Von Ende März bis Anfang November ist das Museum geöffnet. Museumsführungen finden gegen Voranmeldung statt. Zusätzlich werden auch Vermittlungsprogramme für Kinder angeboten.

Anreise und Lage des Museum

Adresse: Obere Hauptstraße 25, 2471 Rohrau
Öffentliche Erreichbarkeit: mit der Bahn ab Wien Hauptbahnhof nach Bruck /Leitha, danach mittels Buslinie 275 Richtung Potzneusiedl / Rohrau Haltestelle Untere Hauptstraße (verkehrt von Mo-Fr)
Karte:

Weitere Details über das Haydn-Museum