in

Unsere Geheimtipps für Wien

8. Sehenswertes in der Jesuitenkirche

Die Jesuitenkirche gilt als eine der schönsten Kirchen der Stadt. In der Kirche gibt es eine Besonderheit zu sehen, welche durch den Künstler Andrea Pozzo um 1700 erschaffen wurde. Dabei geht man in die Kirche rein und bleibt beim weißen Boden-Stein stehen. Nun mit dem Blick nach oben gehen und die Decke betrachten. Danach weitergehen bis zu den roten Fliesen und noch einmal zur Decke blicken.

View this post on Instagram

AUSTRIA 🇦🇹 #jesuitenkirchewien #Trompeloeil #Jesuitchurchvienna #travelpics #travelers #travelnotebook #ok_myworld #instapassport #church #archilovers #archigram #worldtravelpics #world_citynstreet #traveltheworld  #gooddays #worldtravelpics #bestplacestogo #world_besttravel #hello_worldpics #viajes #viajes #travelawesome #bestvacation #cityview  #fever_streets #travellove #travellife #wonderful_places #liveforthestory #beautifuldestinations #traveldiaries #bestvacation

A post shared by Noriko Green🌾 (@ahirugaga415) on

Unser Tipp: Eine Stadtführung mit Guides welche diese Besonderheiten am besten erklären und können die Details zu den Gemälden in der Kirche, aber auch andere Geheimtipps bestens kennen.