in

Gasometer Wien: Bond-Kulisse, Shopping-Mall und Music City

vier riesige, ehemalige Gas-Behälter

Die Gasometer Wien sind in Summe vier riesige, ehemalige Gas-Behälter, die in Simmering stehen. Die Kuppel-Gebäude waren seit Ende des 19. Jahrhunderts und bis 1975 in Betrieb. Sie gehörten dem Gas-Werk Simmering. 1975 erfolgte die Umstellung auf Erdgas. Die Gas-Behälter wurden still gelegt und gingen in Besitz der Stadt über.

Außenansicht des Industriedenkmals "Gasometer" in Wien Simmering
Gasometer © Bwag/Wikimedia

Drehort für Kinofilme

Erst Ende der 1990er Jahre begann eine ernsthafte Revitalisierung mit inneren Umgestaltungen und Umwidmungen. Seitdem wurden  in den eindrucksvollen Mauern unter anderem Ausstellungen ausgerichtet. Ein spannendes Detail ist weiters, dass Szenen von „James Bond – Der Hauch des Todes“ dort gedreht wurden. Raves fanden detto in der interessanten Umgebung statt. Und Musiker Falco ließ Teile des Videos zum Song „Coming Home“ dort drehen.

gasometer buildings
Gasometer © josefkubes / 123RF.com

Konzerthalle im Gasometer

Heute beheimaten die Gasometer ein mehrstöckiges Einkaufszentrum, Büros, Wohnungen, ein Kino – und die sogenannte Music City. Unter anderem sind hier das Planet Music inklusive Konzerthalle und das Musik-Fachgeschäft der Klangfarbe untergebracht. Tickets für Veranstaltungen gibt es bei Ticketmaster.

Anreise und Lage

AdresseGuglgasse 6, 1110 Wien
Öffentliche Erreichbarkeit: U-Bahnhaltestelle in unmittelbarer Nähe.
Karte