in

Ferry-Dusika-Stadion – eine der größten Sporthallen Österreichs

Das Ferry Dusika-Stadion ist eine Sporthalle im 2. Wiener Gemeindebezirk Leopoldstadt. Es ist benannt nach dem Rennradfahrer Ferry Dusika und ist die einzige Bahnrad-Sportanlage und Indoor-Leichtathletikanlage in Österreich. Bis zu 5.500 Zuschauer können hier Wettkämpfe im Turnen, Radsport und der Leichtathletik verfolgen.

Ferry-Dusika-Stadion

Früher befand sich am heutigen Standort eine Freiluft-Rennradbahn, die 1931 mit dem Praterstadion und dem Stadionbad errichtet wurde. Das Stadion wurde 1977 vom Bürgermeister der Stadt eröffnet und im Zuge eines internationalen Radmeetings mit mehr als 9000 Zuschauern eingeweiht.

Die Rennradbahn hat eine Länge vom 250 Metern, eine 45 Grad Neigung und besteht aus Holz. Sie wird für Training, Wettbewerbe und Weltmeisterschaften genutzt. Für die Leichtathleten gibt es vier Rundbahnen mit einer Gesamtlänge von 200 Metern. Dazu gibt es Hürden, Weit-, Drei, und Hochsprungplätze. Sollte das Infield für Wettkämpfe blockiert sein, können Sportler im Foyer von verschiedenen Trainingsmöglichkeiten Gebrauch machen. Seit 2010 ist das Ferry Dusika-Stadion auch zum Turnen verfügbar.

Seit 2010 auch für Turnsport verfügbar. Das Infield nun zur Hälfte für tägliches Training im Kunstturnen genutzt. Dabei kann zwischen den Untergrundarten (hart/ weich) gewechselt werden. Für Frauen und Mädchen stehen Stufenbarren, Schwebebalken und Boden zur Verfügung. Männer können am Pauschpferd, den Ringen, Sprung, Barren und Reck trainieren. Vorbereitende Übungen für Turniere und Wettkämpfe können in kleineren Hallen außerhalb des Infields abgehalten werden.

Wettkämpfe im Dusika-Stadion

Jedes Jahr im Jänner und Februar finden die Leichtathletik-Veranstaltungen statt. Dazu zählen die Hallenmeisterschaften oder die Indoor Classics. IM Radrennsport werden sämtliche Meisterschaften Österreichs im Ferry Dusika- Stadion veranstaltet, da es in Österreich keine vergleichbare Location gibt. Im Turnen werden jährlich zwei internationale Wettkämpfe abgehalten.

Adresse: Engerthstr. 267-269, 1020 Wien
Karte: