in

Donauinselfest: Europas größtes Open Air-Festival

Jährlich Ende Juni, bei freiem Eintritt, mit internationalen Stars

Europas größtes Open Air-Festival, direkt am Wasser der schönen blauen Donau – das ist das Wiener Donauinselfest. Die Kultur-Institution lockt jedes Jahr tausende Menschen auf die Donauinsel. Ende Juni findet das Festival bei freiem Eintritt statt, obwohl auf elf Bühnen hochkarätige nationale und internationale Stars auftreten.

Luftaufnahme der Donauinsel während des Festes
Donauinselfest © Andreas Jakwerth

An drei Tagen verwandelt sich das grüne Freizeit-Areal in ein naturnahes Festival-Gelände. Zahlreiche kleine und große Bühnen beschallen mit Musik, Show und anderen Unterhaltungselementen die Insel. Ein buntes Programm von Zauberei über Theater bis Spiel und Spaß steht für Kids bereit. Für die Kleinsten gibt es auch eine Danceshow, Clownshow und Musik von Kinderliedermachern.

Für große Besucher werden internationale und heimische Top-Acts aus Austro-Pop, Rock und Dance sowie DJs, Shows und Gewinnspiele präsentiert. Den Rahmen am beliebten Festival bieten ein großflächiges Gastronomie-Angebot sowie unterschiedlichste Markt-Stände. Erreichbar ist das Donauinselfest ganz bequem und umweltfreundlich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wie U-Bahn oder Straßenbahn.

Donauinselfest – ein kostenfreies Festival

Das Donauinselfest ist ein kostenloses Festival – so konnten Besucher unter anderem schon STS, H-Blockx oder Christina Stürmer gratis live auf der Bühne sehen. Des Weiteren Acts wie Sportfreunde Stiller, Julian Le Play, Gianna Nannini, Fettes Brot und diverse Vertreter des Global HipHop. Die tolle Lage und das sehr abwechslungsreiche Programm machen das Festival zu einem jährlichen Fix-Punkt nicht nur für Wiener bzw. Österreicher, sondern auch für Touristen und Besucher.

Begeisterte BesucherInnen auf der Donauinsel vor der Bühne
Donauinselfest © Schaub-Walzer / PID

Für die Verköstigung wird durch ein breites Gastronomieangebot bestens gesorgt. Vor allem Bierliebhaber kommen auf ihre Kosten. Einerseits gibt es das beliebte „Inselbier“ und andererseits mittlerweile auch zwei Biergärten. Ein eigener Ottakringer Inselgarten lädt zum Verzehr von kulinarischen Schmankerln ein. Und wenn das Wetter mitspielt – und das tut es meistens – dann steht auch einem spontanen Sprung ins kühle Nass an einer der zahlreichen, natürlichen Bade-Buchten nichts im Wege!

Und apropos Donauinsel: Seit 2015 gibt es noch einen weiteren musikalischen Festival-Fixpunkt auf Wiens Insel – das Rock In Vienna!

Anreise und Lage des Festivals

Öffentliche Erreichbarkeit: Die U-Bahn Linien U1 und U6 laufend unterwegs.
Karte:

Weitere Informationen über das Fest auf der Insel