in

Baden mit Hund – hundefreundliche Badeplätze

Hundebadeplätze – Badetipps für den Hund

Ein Spaziergang mit dem Hund ist im Sommer nicht nur für den Menschen anstrengend, vor allem für das Tier ist die Hitze nicht gerade angenehm. Die Tiere lieben es daher, wenn sie eine Möglichkeit der Abkühlung bekommen können, am liebsten ein Hundebad. Baden mit Hund ist aber nicht so einfach und überall möglich. Hierfür benötigt man hundefreundliche Badeplätze welches es aber zum Glück in Wien und gerade in Niederösterreich reichlich gibt.

Hund im Wasser bei alter Donau, Donaupark in Floridsdorf
Freizeit mit Hund in Wien © bettina sampl / Fotolia.com

Baden mit Hund – hundefreundliche Badeplätze

Hundebadeplätze in Wien

Die Stadt Wien bietet den Tierbesitzern spezielle Hundezonen mit Wasserzugang an und auch ausgewiesene Hundebadeplätze.

Auf der Donauinsel und Neue Donau gibt es jeweile einen eigenen Hundebadestrand. Donauinsel = Hundebadestrand Nord zwischen Floridsdorfer Brücke und Nordbrücke am linken Donauufer, von Kilometer 15,3 bis 15,8. Neue Donau = Hundebadestrand Süd zwischen Stadlauer Ostbahnbrücke und Praterbrücke am Ufer von Kilometer 8,3 bis 9,1.

Entlang der Alten Donau gibt es einen Naturstrand neben dem Angelibad. Hier gibt es auch Hundetrainingsgeräte und einen Trinkbrunnen. Weiters befindet sich eine erlaubte Zone beim Teich Hirschstetten am Südwest-Ufer.

Zusätzlich auch noch in Aspern Seestadt, Seepark und Draschepark

Baden mit Hund in Niederösterreich

In Niederösterreich, also rund um Wien, gibt es viele schöne Orte wo das Baden mit Hund erlaubt ist. Schnell erreichbar ist zum Beispiel in der Stadt Baden die “Hundezone Baden”, also zwischen Baden und dem Helenental. Bei Weilburgstraße 95 geht man am besten rein, danach und verläuft die Zone 1,5 Kilometer entlang der Schwechat stadtauswärts. Somit ist dies ein idealer Ort um auch mal Wandern mit Hund zu gehen. In der Schwechat ist auch Baden erlaubt.

Unterwegs mit Hund nähe Wien kann man auch beim Donaualtarm Greifenstein sein. Dort gibt es zwar einen eingezäunten Liegebereich in welchem ein Hundeverbot gilt, aber außerhalb dieses Bereichs sind Hund an der Leine erlaut. Ebenso im Wasserpark Tulln sind Hunde an der Leine erlaubt.

Hunde Baden im Waldviertel

Sehr hundefreundlich ist man im Waldviertel. In Altmelon gibt es beim Gasthof Lichtenwallner gleich mal einen richtigen Hundebadeteich. Beim Thurnberger Stausee gibt es Hundebadezonen und auch im Stadtsee in Allentsteig ist das Baden mit Hund erlaubt.

Im Naturpark Dobersberg gibt es eine Wildbadestelle an der Thaya und auch in der Gemeinde Thaya dürfen Hunden in das Flussbad an der Thaya mit rein. Mit dem Vierbeiner darf man auch in Gmünd in das Strandbad / Naturbadeteich.

Hunde Baden an der Donau – Hunde Wachau

In der Wachau darf man am Strand der Donau in Spitz mit dem Hund baden gehen und auch das Strandbad in Weißenkirchen ist ein Naturstrand an welchem die Tiere erlaubt sind.

Baden mit Hund im Mostviertel

Im Mostviertel gibt es entlang der Flüsse Traisen und Ybbs zahlreiche Naturbadeplätze wo auch Hunde erlaubt sind. Beim Erlaufsee gibt es am Ende des Badebereichs eine eigene Hundezone . Weiters gibt es auch beim Lunzer See die Möglichkeit mit dem Hund spazieren und baden zu gehen.