in

Augarten – Wiener Porzellanmanufaktur und -museum

nach Meissener Porzellan, die zweitälteste Porzellanmanufaktur Europas

300 Jahre Tradition im kaiserlichen Lustgebäude. In der Porzellanmanufaktur Augarten können die Besucher die Geschichte einer 300 Jahre alten Tradition und das Handwerk des weißen Goldes kennen lernen. Nach wie vor werden die einzelnen Stücke per Hand geformt, gebrannt und bemalt.

Handwerker beim bemalen einer Lipizzaner-Figur.
Augarten Porzellan Manufaktur, © Österreich Werbung, Fotograf: Wiesenhofer

Porzellanmanufaktur – Porzellan Wien

Die im Jahre 1718 gegründete Augartenmanufaktur gilt als zweitälteste Manufaktur Europas. Eine Führung durch die realen Produktionsräume eröffnet dem Besucher den Einblick in das Modellieren moderner, als auch klassischer Tee- und Kaffeeservice, Vasen, Lampen und Figuren. Das edel und wunderschön präsentierte Porzellan wird oft als Gedeck in der Hofburg oder im Bundeskanzleramt verwendet.

Video: „The Making of the Porcelain Vase“:

Im 18. Jahrhundert war das weiße Gold noch dem Adel und dem Kaiserlichem Hof vorbehalten, heute kann jeder ein kostbares Urlaubssouvenir im Shop neben der Manufaktur oder im modernen Augarten Flagshipstore erstehen.

View this post on Instagram

CELEBRATE WITH US OUR 300 JUBILEE @maisonetobjet PARIS🇫🇷💙🐎🥁Hall 7 — Stand C146-D145 CELEBRATING A HAPPY 300 BIRTHDAY AUGARTEN FROM 7th TO 11th SEPTEMBER 💙 . . . #augartenwien #augarten #augartenporzellan #happybirthday #heritage #paris #designer #love #handcrafted #tableaccessories #porcelain #porzellan #interiordesigner #interiordesign #interiorstyling #interiors #interiores #finedining #dinnerware #luxurytableware #wien #300jahreaugarten #elegance #france #vienna #josefhoffmann #designweek #elegant #exclusive

A post shared by Porzellan Manufaktur Augarten (@porzellanmanufaktur_augarten) on

Porzellanmuseum im Augarten

Im ehemaligen kaiserlichen Lustgebäude ist heute auch ein Porzellanmuseum untergebracht. Hier wird die Geschichte des Wiener Porzellans anhand der über 150 historischen Exponate illustriert. Dies startet mit dem Ursprung des Porzellans in China geht über die Porzellanbegeisterung europäischer Fürsten bis hin zur Verwendung des Porzellans in den letzten Jahrhunderten.

Führungen durch die Manufaktur und das Porzellanmuseum

Eine Führung durch die Manufaktur zeigt die hohe Kunst des Porzellanformens und Porzellanmalens auf. Jeder Arbeitsschritt dieser Handwerkskunst erfordert Spezialisten aus folgenden Berufsgruppen: Formenbauer, Modelleure, Ofensetzer, Maler, Ränderer und Goldpolierer.

Die Führungs-Guides erklären die einzelnen Schritte der Produktion, d.h. von den Ausgangsprodukten für das Porzellan bis hin zum Zusammenspiel der Spezialisten in der Herstellung. Dauer der Führung: ca. 60 Minuten.

Bitte vormerken, dass die Führungen nur von Montag bis Donnerstag ohne Voranmeldung bzw. Freitag nur mit Voranmeldung angeboten werden.

360-Grad Ansicht des Gebäudes:

Anreise und Lage der Porzellanmanufaktur in Wien

Adresse: Obere Augartenstraße 1, 1020 Wien
Öffentliche Erreichbarkeit:  U-Bahnlinie U2 bis Taborstraße
Karte:

Weitere Informationen über das Design, den Figuren und Porzellangeschenken

Der Flagshipstore der traditionsreichen Porzellanmanufaktur befindet sich in Wien, weitere Geschäftslokale gibt es in Linz und Salzburg.