in

Jubiläumswarte – Aussichtswarte

auf dem Gallitzinberg (auch Wilhelminenberg) am westlichen Stadtrand von Wien

Die Jubiläumswarte ist eine Aussichtswarte auf dem Gallitzinberg in 449 Metern Seehöhe und befindet sich am westlichen Stadtrand von Wien. Die Warte selbst misst eine Höhe von 31 Metern und ermöglicht einen schönen Panoramablick über die Stadt Wien bzw. in den Wienerwald und nach Süden hin bis hin zum Schneeberg.

Aussicht Panoramablick vom wilhelminenberg
Aussichtsturm CC0 Pixabay

Geschichte der Aussichtswarte

Der Ursprung liegt im Jahr 1898, wo anlässlich des 50-jährigen Regierungsjubiläums von Kaiser Franz Joseph I. ein erster Turm errichtet wurde. Nach der Jubiläumsausstellung im Prater wurde ein im Prater verwendeter 27,5 Meter hoher Eisenturm wieder abgebaut und anstelle des damaligen Holzturms platziert.

Nach einigen Erneuerungen und Renovierungsarbeiten ist die Aussichtswarte wieder ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer im Wienerwald.

Die Warte am Gallitzinberg oder Wilhelminenberg

Die Warte ist ein 31 Meter hoher Stahlbetonbau. Der Kern wird von einer 90cm breiten Stiege mit 183 Stufen umgeben. Die Aussichtsterrasse des Turms hat einen Durchmesser von 6 Metern und bietet einen wunderschönen Panoramablick.

360-Grad Panoramablick

Touren: Wanderweg zur Jubiläumswarte

Der Stadtwanderweg Nummer 4 verbindet auf seiner Länge von 7 Kilometern startend vom Dehnepark den städtischen Bereich der Stadt mit der Jubiläumswarte.

Tourentipp 1: Eine Verbindung von Stadtwanderweg 4 und 4a, Warte und Ottakring
Gehzeit: 3 Stunden und 40 Minuten für 12 km

Tourentipp 2: Jubiläumswarte – Ottakringer Jubiläumswarte Runde von Wien Ottakring
Gehzeit: knappe 3 Stunden für 10 km, Details bei Komoot

Anfahrt und Lage des Aussichtsturms

Adresse: Johann-Staud-Straße 80, 1160 Wien
Öffentliche Erreichbarkeit: Buslinie 52B Haltestelle „Jubiläumswarte“ (direkt bei Warte) bzw. Haltestelle „Siedlung Kordon“
Karte: