in

Hocheck – der nächstgelegene Eintausender

Das Hocheck ist nicht nur die höchste Erhebung im Triestingtal, sondern mit 1.037 Metern Höhe auch der nächstgelegene Eintausender. Wenn man die Entfernung via Luftlinie misst, dann sind es gerade mal 24 Kilometer.

Wandernde Frau auf einem Weg durch den Wald
Wandern CC0 Pixabay

Hocheck – Wandern Berg nähe Wien

Bereits Ende des 19. Jahrhunderts war auf und rund um diesen Berg schon viel los. Denn damals wurde eine Eisenbahnlinie durch das Tal verlegt. 1881 wurde am Gipfel eine Warte aufgestellt, welche im Jahr 1974 durch die jetztige Meyringer Warte ersetzt wurde. Im Jahr 1903 wurde knapp unterhalb des Gipfels eine Schutzhütte errichtet, welches sich auch noch heute als beliebtes Ausflugsziel zahlreicher Wanderer erfreut.

View this post on Instagram

Was für eine Aussicht 🙂 #triestingtal #schutzhaushocheck #berg #wandern #niederösterreich #nö #ausflug #aussicht

A post shared by ÖTK Schutzhaus Hocheck (@schutzhaushocheck) on

Rundwanderweg von Altenmarkt zum Schutzhaus

Von Altenmarkt an der Triesting (Ö) zum Schutzhaus geht es über den Kamm des Kienberg und zurück nach Altenmarkt entlang einer aufgelassenen Bahnstrecke.

Lage des Schutzhauses