in

Ausstellungen und Tipps für 2019

empfehlenswerte Höhepunkte für das kommende Jahr

Für das Jahr 2019 sind in Wien bereits einige Ausstellungen eingeplant. Zum Jahresbeginn stehen noch Künstler wie Egon Schiele, Koloman Moser und Pieter Bruegel am Programm. Richtung Jahresmitte starten neue Ausstellungen und zwar rund um das Fürstentum Liechtenstein bzw. das Haus Liechtenstein bzw. eine Sonderausstellung zuehren des Künstlers Albrecht Dürer.

Ausstellungsbereich mit Besuchern in der Albertina
Albertina Wien © radub85 / 123RF.com

10 Ausstellungs-Tipps für das Jahr 2019

1. Schloss Belvedere

Die Ausstellung „Egon Schiele – Wege einer Sammlung“ in der Orangerie im Unteren Belvedere setzt sich von 19. Oktober 2018 bis 17. Februar 2019 mit jedem Werk der Schiele-Sammlung des Belvederes auseinander.

Im Oberen Belvedere ist Martin Johann Schmidt (1718-1801), auch der Kremser Schmidt genannt, ab 25. Oktober 2018 bis 01. Februar 2019 eine Ausstellung gewidmet. Sein Tod im Jahre 1801 gilt als spätes Ende der großen Ära des Barock. Der Künstler zählt bis heute zu den populärsten mitteleuropäischen Barockmalern.

2. Kunsthistorisches Museum

Im Jahr 2019 jährt sich der Todestag von Pieter Bruegel dem Älteren (um 1525/30 – 1569). Das Kunsthistorische Museum Wien widmet dem bedeutendsten niederländischen Maler des 16. Jahrhunderts die weltweit erste große monographische Ausstellung startend vom 02. Oktober 2018 bis 13. Januar 2019.

3. Albertina

2019 ist für das Fürstentum und das Haus Liechtenstein ein wichtiges Gedenkjahr, denn am 23. Jänner 1719 erhebte Kaiser Karl VI. die Reichsherrschaft Schellenberg und die Reichsgrafschaft Vaduz zum Reichsfürstentum Liechtenstein. Die Albertina veranstaltet daher im Jahr 2019 eine große Ausstellung ab 15. Februar bis 10. Juni unter dem Titel „Die Fürstlichen Sammlungen Liechtenstein

Werke: die Venus von Peter Paul Rubens, die lebensgroße Bronzeplastik des Christus im Elend von Adrian de Fries, die Bronzebüste des Kaisers Marc Aurel und Teile der Biedermeiersammlung werden ausgestellt.

Ein weiteres Highlight im Jahr 2019 wird eine Ausstellung zuehren des Künstlers Albrecht Dürer, welche ab 20. September 2019 bis 06. Januar 2020 zu bewundern sein wird. die Albertina besitzt knapp 140 Arbeiten dieses Künstlers, den weltweit bedeutendsten Bestand. Das zeichnerische Werk wird im Rahmen der „Albrecht Dürer“-Sonderausstellung im Mittelpunkt stehen und dabei um internationale Leihgaben ergänzt.

4. Literaturmuseum

Berg, Wittgenstein, Zuckerkandl. Drei Zentralfiguren der Wiener Moderne„, so lautet der Ausstellungstitel jener Einblicke, welche im Zeitraum von April 2018 bis 17. Februar 2019 ermöglicht werden. Das Literaturmuseum zeigt BeinflußerInnen wie Berta Zuckerkandl, Ludwig Wittgenstein und Alban Berg und deren Verbindungsnetzwerke.

5. MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst

Ab 20. Dezember 2018 und bis 22. April 2019 legt das MAK einen Schwerpunkt auf den Künstler Koloman Moser und präsentiert sein umfassendes Werk als Maler, Grafiker und Kunsthandwerker für die Wiener Werkstätte.

6. Theatermuseum

Im Theatermuseum ist von 18. Oktober bis 22. April 2019 die Ausstellung „Anwendungen. Koloman Moser und die Bühne“ zu sehen. In Ergänzung der Gesamtschau im MAK werden Theaterarbeiten von der intimen Kabarettbühne bis zur großen Opernausstattung ausgestellt. Dabei wird auch Klimts Gemälde „Nuda Veritas“ zu sehen sein.

7. Bank Austria Kunstforum Wien

Die Ausstellung „Faszination Japan – Monet. Van Gogh. Klimt.“ widmet sich ab 10. Oktober 2018 bis 20. Januar 2019 der „Japomanie“. Ausgehend von Paris eroberte der Japonismus den europäischen Kontinent. Auch Gustav Klimt und Egon Schiele liesen sich davon inspirieren. Die Ausstellung zeigt neben Werken dieser beiden Künstler auch Werke von Edgar Degas, Henri de Toulouse-Lautrec.

8. Leopold Museum

Das Leopold Museum widmet sich, in der Zeit von 28. September 2018 bis 10. März 2019 im Rahmen einer Jubiläumsschau, Egon Schiele. Es wird ein umfassender Einblick geboten. Aquarelle, Briefe, Fotografien, sowie Gemälde, Skizzen und Zeichnungen geben einen Überblick büer das künstlerische Schaffen des wichtigsten Vertreter des Österreichischen Expressionismus.